Angebote zu "Aromen" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Burnout, Nervenschwäche Neurasthenie behandeln ...
5,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Unter Neurasthenie versteht man eine nervliche Erschöpfung (Burn Out) und eine stark verminderte geistige und körperliche Leistungsfähigkeit. Die Neurasthenie ist durch ein vielfältiges Erscheinungsbild gekennzeichnet. Die Betroffenen sind sich der Problematik meist durchaus bewusst und weisen ihr Umfeld zum Teil sogar auf Ihre Überlastung und Erkrankung hin. Die Symptome sind Erschöpfungszustände, Herzklopfen, schneller Herzschlag, Leistungsabfall, Konzentrationsschwäche, Schlafstörungen, Zittern, Schweissausbrüche, Krämpfe, Reizbarkeit, ein trockener Mund, Libidoverlust, Muskelschmerzen, Schwindel, Angstzustände, Selbstzweifel, innere Unruhe, ein schlechtes Allgemeinbefinden, Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden sowie diffuse Magen-, Kopf- und Rückenschmerzen, kalte und schwitzige Hände und Füsse. Eine Neurasthenie entsteht meist durch das Zusammentreffen mehrerer Faktoren. Ursachen sind geistige und körperliche Überlastung, die Psyche, Depressionen, Ängste, vegetative Störungen, die Umwelt (Lärm, negativer Stress, Schwermetalle, Elektrosmog), Probleme und Sorgen, eine Übersäuerung des Stoffwechsels, Schlafmangel, hormonelle Veränderungen und Schwankungen (Zyklus, Wechseljahre, Schilddrüsenstörungen, ein Mangel des 'Glückshormons' Serotonin), falsche Ernährung und dadurch ein Mineralstoff- und Vitaminmangel, Nahrungsmittelzusätze (Süss- und Farbstoffe, Aromen und Geschmacksverstärker verändern unseren Stoffwechsel) und Bewegungsmangel. In diesem Ratgeber gebe ich Ihnen Empfehlungen, wie Sie eine Nervosität und Nervenschwäche (Neurasthenie) mit Hilfe der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie), Akupressur, Wasserheilkunde (Kneipp-Therapie), Tinkturen und Kräuterextrakten behandeln können. Vorgestellt werden die bewährtesten Heiltees, Akupressurpunkte und Wasseranwendungen. Bei der Akupressur werden bestimmte Punkte auf den Energiebahnen (Meridiane) des Körpers gedrückt, massiert oder beklopft. Durch das Akupressieren wird der Energiehaushalt zwischen den Meridianen ausgeglichen und der Kranke hat wieder genügend Kraft, um gesund zu werden. Wasser setzt einen positiven Heilreiz zur Stärkung des Nerven- und Immunsystems. Die Hydrotherapie beinhaltet Bäder, Waschungen, Wickel, Auflagen, Packungen, Dämpfe, Wasser- und Tautreten. Kalte Güsse kurbeln den Stoffwechsel an, stärken das Immunsystem im Kampf gegen Pilze, Bakterien und Viren und können sogar die Stimmung aufhellen. Gegen körperlichen sowie psychischen Stress härten die Anwendungen ebenso ab, denn sie wirken harmonisierend auf das Nerven- und Hormonsystem. Die Naturheilkunde wirkt ganzheitlich. Sie bekämpft nicht nur einzelne Symptome, sondern hat den gesamten Menschen im Blick, also Körper, Seele und Geist. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Behandlung einer Nervosität und Nervenschwäche, Lebensfreude und vor allem wieder Gesundheit. Mehr Informationen zu Ihrer Gesundheit finden Sie in meinen weiteren ebooks und auf meiner website. Robert Kopf

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Depressionen   Gemütskrankheit behandeln mit Ho...
5,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Depressionen gehören zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt. Es trifft nicht nur ältere und vereinsamte Personen, sondern zunehmend auch die Jüngeren. Wir quälen uns mit negativen Gedanken und wissen selber nicht, warum wir das eigentlich tun. Alles, was früher Spass machte, erscheint plötzlich bedeutungslos. Selbst einfache Tätigkeiten werden als anstrengend empfunden. Eine Depression entsteht meist durch das Zusammentreffen verschiedener Faktoren. Ursachen sind Schicksalsschläge, Orientierungslosigkeit, Einsamkeit, psychische und genetische Faktoren, die Umwelt (Lärm, negativer Stress, Schwermetalle, Elektrosmog), Probleme, Sorgen, eine Übersäuerung des Stoffwechsels, Schlafmangel, hormonelle Veränderungen und Schwankungen (Zyklus, Wechseljahre, Schilddrüsenstörungen, ein Mangel des 'Glückshormons' Serotonin), Drogen und Alkohol, falsche Ernährung und dadurch ein Mineralstoff- und Vitaminmangel, Nahrungsmittelzusätze (Süss- und Farbstoffe, Aromen und Geschmacksverstärker verändern unseren Stoffwechsel), Bewegungsmangel, bestimmte Medikamente, Krankheitsherde im Körper (kranke Zähne und Mandeln, chronische Entzündungen) usw. Die Symptome einer Depression: Man ist dauerhaft lustlos, niedergeschlagen, gereizt, überfordert und zieht sich zurück. Das Leben ergibt keinen Sinn mehr. Weitere Anzeichen einer Depression sind innere Leere, Hoffnungslosigkeit, Angstzustände, Antriebslosigkeit, Libidoverlust, Selbstzweifel, Herzklopfen, schneller Herzschlag, Schwindel, Engegefühle in der Brust ohne organische Ursachen, Leistungsabfall, Schlafstörungen, Zittern, Schweissausbrüche, kalte schwitzige Hände und Füsse, Krämpfe, Nervosität, rasche Ermüdbarkeit und Abgeschlagenheit, innere Unruhe, Konzentrationsschwäche, ein schlechtes Allgemeinbefinden, Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden sowie diffuse Magen-, Kopf- und Rückenschmerzen. In diesem homöopathischen und biochemischen Ratgeber gebe ich Ihnen Empfehlungen, wie Sie eine Depression mit Hilfe der Homöopathie, Urtinkturen, den Schüsslersalzen (Biochemie) und der richtigen Ernährung behandeln können. Vorgestellt werden die bewährtesten Schüsslersalze und homöopathischen Heilmittel mit der entsprechenden Potenz und Dosierung. Die Homöopathie wirkt ganzheitlich. Sie behandelt den gesamten Menschen, also Körper, Seele und Geist. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Behandlung von Depressionen, Lebensfreude und vor allem Gesundheit. Mehr Informationen zu Ihrer Gesundheit finden Sie in meinen weiteren ebooks und auf meiner website. Robert Kopf

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Depressionen   Gemütskrankheit behandeln mit Ho...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Depressionen gehören zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt. Es trifft nicht nur ältere und vereinsamte Personen, sondern zunehmend auch die Jüngeren. Wir quälen uns mit negativen Gedanken und wissen selber nicht, warum wir das eigentlich tun. Alles, was früher Spaß machte, erscheint plötzlich bedeutungslos. Selbst einfache Tätigkeiten werden als anstrengend empfunden. Eine Depression entsteht meist durch das Zusammentreffen verschiedener Faktoren. Ursachen sind Schicksalsschläge, Orientierungslosigkeit, Einsamkeit, psychische und genetische Faktoren, die Umwelt (Lärm, negativer Stress, Schwermetalle, Elektrosmog), Probleme, Sorgen, eine Übersäuerung des Stoffwechsels, Schlafmangel, hormonelle Veränderungen und Schwankungen (Zyklus, Wechseljahre, Schilddrüsenstörungen, ein Mangel des 'Glückshormons' Serotonin), Drogen und Alkohol, falsche Ernährung und dadurch ein Mineralstoff- und Vitaminmangel, Nahrungsmittelzusätze (Süß- und Farbstoffe, Aromen und Geschmacksverstärker verändern unseren Stoffwechsel), Bewegungsmangel, bestimmte Medikamente, Krankheitsherde im Körper (kranke Zähne und Mandeln, chronische Entzündungen) usw. Die Symptome einer Depression: Man ist dauerhaft lustlos, niedergeschlagen, gereizt, überfordert und zieht sich zurück. Das Leben ergibt keinen Sinn mehr. Weitere Anzeichen einer Depression sind innere Leere, Hoffnungslosigkeit, Angstzustände, Antriebslosigkeit, Libidoverlust, Selbstzweifel, Herzklopfen, schneller Herzschlag, Schwindel, Engegefühle in der Brust ohne organische Ursachen, Leistungsabfall, Schlafstörungen, Zittern, Schweißausbrüche, kalte schwitzige Hände und Füße, Krämpfe, Nervosität, rasche Ermüdbarkeit und Abgeschlagenheit, innere Unruhe, Konzentrationsschwäche, ein schlechtes Allgemeinbefinden, Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden sowie diffuse Magen-, Kopf- und Rückenschmerzen. In diesem homöopathischen und biochemischen Ratgeber gebe ich Ihnen Empfehlungen, wie Sie eine Depression mit Hilfe der Homöopathie, Urtinkturen, den Schüsslersalzen (Biochemie) und der richtigen Ernährung behandeln können. Vorgestellt werden die bewährtesten Schüsslersalze und homöopathischen Heilmittel mit der entsprechenden Potenz und Dosierung. Die Homöopathie wirkt ganzheitlich. Sie behandelt den gesamten Menschen, also Körper, Seele und Geist. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Behandlung von Depressionen, Lebensfreude und vor allem Gesundheit. Mehr Informationen zu Ihrer Gesundheit finden Sie in meinen weiteren ebooks und auf meiner website. Robert Kopf

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot
Burnout, Nervenschwäche Neurasthenie behandeln ...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Unter Neurasthenie versteht man eine nervliche Erschöpfung (Burn Out) und eine stark verminderte geistige und körperliche Leistungsfähigkeit. Die Neurasthenie ist durch ein vielfältiges Erscheinungsbild gekennzeichnet. Die Betroffenen sind sich der Problematik meist durchaus bewusst und weisen ihr Umfeld zum Teil sogar auf Ihre Überlastung und Erkrankung hin. Die Symptome sind Erschöpfungszustände, Herzklopfen, schneller Herzschlag, Leistungsabfall, Konzentrationsschwäche, Schlafstörungen, Zittern, Schweißausbrüche, Krämpfe, Reizbarkeit, ein trockener Mund, Libidoverlust, Muskelschmerzen, Schwindel, Angstzustände, Selbstzweifel, innere Unruhe, ein schlechtes Allgemeinbefinden, Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden sowie diffuse Magen-, Kopf- und Rückenschmerzen, kalte und schwitzige Hände und Füße. Eine Neurasthenie entsteht meist durch das Zusammentreffen mehrerer Faktoren. Ursachen sind geistige und körperliche Überlastung, die Psyche, Depressionen, Ängste, vegetative Störungen, die Umwelt (Lärm, negativer Stress, Schwermetalle, Elektrosmog), Probleme und Sorgen, eine Übersäuerung des Stoffwechsels, Schlafmangel, hormonelle Veränderungen und Schwankungen (Zyklus, Wechseljahre, Schilddrüsenstörungen, ein Mangel des 'Glückshormons' Serotonin), falsche Ernährung und dadurch ein Mineralstoff- und Vitaminmangel, Nahrungsmittelzusätze (Süß- und Farbstoffe, Aromen und Geschmacksverstärker verändern unseren Stoffwechsel) und Bewegungsmangel. In diesem Ratgeber gebe ich Ihnen Empfehlungen, wie Sie eine Nervosität und Nervenschwäche (Neurasthenie) mit Hilfe der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie), Akupressur, Wasserheilkunde (Kneipp-Therapie), Tinkturen und Kräuterextrakten behandeln können. Vorgestellt werden die bewährtesten Heiltees, Akupressurpunkte und Wasseranwendungen. Bei der Akupressur werden bestimmte Punkte auf den Energiebahnen (Meridiane) des Körpers gedrückt, massiert oder beklopft. Durch das Akupressieren wird der Energiehaushalt zwischen den Meridianen ausgeglichen und der Kranke hat wieder genügend Kraft, um gesund zu werden. Wasser setzt einen positiven Heilreiz zur Stärkung des Nerven- und Immunsystems. Die Hydrotherapie beinhaltet Bäder, Waschungen, Wickel, Auflagen, Packungen, Dämpfe, Wasser- und Tautreten. Kalte Güsse kurbeln den Stoffwechsel an, stärken das Immunsystem im Kampf gegen Pilze, Bakterien und Viren und können sogar die Stimmung aufhellen. Gegen körperlichen sowie psychischen Stress härten die Anwendungen ebenso ab, denn sie wirken harmonisierend auf das Nerven- und Hormonsystem. Die Naturheilkunde wirkt ganzheitlich. Sie bekämpft nicht nur einzelne Symptome, sondern hat den gesamten Menschen im Blick, also Körper, Seele und Geist. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Behandlung einer Nervosität und Nervenschwäche, Lebensfreude und vor allem wieder Gesundheit. Mehr Informationen zu Ihrer Gesundheit finden Sie in meinen weiteren ebooks und auf meiner website. Robert Kopf

Anbieter: Thalia AT
Stand: 12.07.2020
Zum Angebot